„Ortstermin“ 2015: VR Bank unterstützt Ausstellung von Bernd Ackfeld in der Villa Zanders

Bergisch Gladbach, 22.06.2015

Foto (VR Bank): v.l. Markus Fischer (Marketingleiter VR Bank), Dr. Petra Oelschlägel (Kuratorin Villa Zanders), Bernd Ackfeld, Gregor Vetten-Betzin (Schatzmeister Galerie und Schloss e.V.) und Josef Willnecker (Erster stellv. Bürgermeister)

Bergisch Gladbach. Neben der Unterstützung ortsansässiger Vereine und Institutionen führt die VR Bank eG Bergisch Gladbach ihr kulturelles Engagement in der Region konsequent fort. Mit der Ausstellungsreihe „Ortstermin“ räumt sie ausgewählten Künstlerinnen und Künstlern die Möglichkeit ein, ihr Werk im Kunstmuseum Villa Zanders – als einzigem Museum für Gegenwartskunst im Rheinisch-Bergischen Kreis – umfassend zu präsentieren und zu dokumentieren.

Die Ausstellung „Hauptweg und Nebenwege“, die am Sonntag (21. Juni) eröffnet wurde, zeigt Skulpturen, Objekte und Bildwerke von Bernd Ackfeld. Der 1950 geborene Künstler hat mit figürlichen Werken und oft ironischen Anspielungen die Kunst der achtziger und neunziger Jahre mit geprägt. Dabei hat Ackfeld, der über viele Jahre (1990-2011) auf dem Gelände der Alten Dombach sein Atelier hatte, eine eigene, oft provozierende Bildsprache gefunden. In seinen Werken greift er meist alltägliche Themen und von den Massenmedien entliehene Motive auf und macht auch vor einem plakativen Ausdruck nicht Halt. In größeren Werkgruppen spielt Ackfeld bestimmte Ideen – teils auch in unterschiedlichen Materialien (Intarsien-, Stoffbild, durchbohrte Spielfigur, Ring) – durch. Hier erweitert er die klassischen künstlerischen Techniken des Zeichnens, indem er den Bohrer wie einen Zeichenstift einsetzt.


„Als genossenschaftliches Institut ist es für uns selbstverständlich, die Menschen in der Region soweit wie möglich zu unterstützen. Mit der Ausstellung der Werke von Bernd Ackfeld zeigen wir einmal mehr, dass diese Unterstützung auch über die üblichen Bankgeschäfte hinausgehen kann und soll“, erklärt Lothar Uedelhoven, Vorstandsvorsitzender der VR Bank eG Bergisch Gladbach. "Kunst und kreatives Schaffen geben wichtige Impulse für das Leben und Wirtschaften in unserer Region. Durch die prominente Präsentation in der Villa Zanders hat das künstlerische Werk beste Chancen, in die Breite zu wirken“, so der Vorstand.

Neben ihrer Kulturförderung zeigt die VR Bank eG Bergisch Gladbach auch mit sozialem und gesellschaftlichem Engagement Flagge. Im Jahr 2014 betrug das gesamte Fördervolumen über 240.000 Euro. So engagiert sich die VR Bank nachhaltig in den Bereichen Jugend, Kultur, Sport, Bildung und Soziales – zum Beispiel durch regelmäßige Förderung der Bürgerstiftungen, der örtlichen Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten und zahlreicher Vereine.