Sport vor Ort fördern - VR Bank spendet 3.000 Euro an Schwimmverein Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach, 20.04.2015

Lothar Uedelhoven (2.v.r.), Vorstandsvorsitzender, Marcel Drack (r.), Geschäftsstellenleiter und Markus Fischer (5.v.r.), Marketingleiter der VR Bank eG Bergisch Gladbach, zusammen mit Vereinsleitung, Trainern und Mitgliedern des Bergisch Gladbacher Schwimmvereins e.V. bei der Spendenübergabe.

Bergisch Gladbach. Die VR Bank eG Bergisch Gladbach unterstützt den Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V. mit 3.000 Euro. Lothar Uedelhoven, Vorstandsvorsitzender der VR Bank eG Bergisch Gladbach, überreichte die Spende an Johannes Wenzel, Vorsitzender des Vereins. Verwendet werden die Mittel zur Errichtung eines Trainingsraumes und zur Anschaffung neuer Trainingsgeräte. Für den Vorstandsvorsitzenden der Genossenschaftsbank ist die Unterstützung des Vereins eine Selbstverständlichkeit. Lothar Uedelhoven: „Als Genossenschaftsbank vor Ort sind wir den Menschen verpflichtet. Uns geht es vor allem darum, ehrenamtliche und soziale Aktivitäten in unserer Region zu fördern. Gerade Sportvereine leisten hier wichtige Arbeit, daher geben wir gern finanzielle Unterstützung.“

Der Schwimmverein Bergisch Gladbach 1920/71 e.V. hat rund 1600 Mitglieder. Das Angebot reicht weit über das klassische Schwimmen hinaus: auch Triathlon, Tauchen und Wasserball gehören dazu. Im Bereich Breitensport können Kinder und Jugendliche neben dem Seepferdchen auch das Deutsche Jugendschwimmabzeichen und sogar das Deutsche Leistungsschwimmabzeichen ablegen. Der Bergisch Gladbacher Verein ist darüber hinaus Landesleistungsstützpunkt. Die Aktiven nehmen an Bezirks-, Westdeutschen- und deutschen Meisterschaften sehr erfolgreich teil und haben auf allen Ebenen Meistertitel errungen. Die Spitzensportler des Vereins sind regelmäßig in Auswahlmannschaften vom Bezirk Mittelrhein und Westdeutschen Schwimmverband vertreten.

Diese Erfolge sind nur unter professionellen Trainingsbedingungen möglich. Daher hat der Verein vor einiger Zeit ein Projekt gestartet, um Räumlichkeiten für das notwendige Athletiktraining zu schaffen. Auch die Stadt Bergisch Gladbach als Eigentümerin des Schwimmbades befürwortet dieses Vorhaben. Entsprechend groß war die Freude bei der Vereinsleitung über die Spende der VR Bank: „Der neue Übungsraum wird die Trainingsbedingungen enorm verbessern. Dank der Spende der VR Bank können wir jetzt zügig mit der Umbaumaßnahme starten“, sagt Johannes Wenzel, Vorsitzender des Schwimmvereins. Während der Sommerferien soll das Projekt umgesetzt werden. Bis dahin möchte der Verein weitere Sponsoren gewinnen. Aber auch die Vereinsmitglieder werden sich einbringen und fleißig mithelfen, etwa bei Maler- oder Putzarbeiten. Die Sparte Schwimmen hofft, dass bis Saisonbeginn Ende Juli alles nutzbar ist.

Die 3.000 Euro Spende stammen aus dem Gewinnsparen der Genossenschaftsbanken. Bei dieser Sparvariante werden von fünf Euro je Los vier Euro an die Seite gelegt. Ein Euro dient als Spieleinsatz. Zudem kommt beim Gewinnsparen der VR Bank-Kunden viel Geld für soziale und kulturelle Zwecke zusammen: „Jeder Gewinnsparer zeigt auf diese Weise auch gesellschaftliches Engagement“, so Marketingleiter Markus Fischer. „Rund 58.000 Gewinnsparlose bei 63.000 Kunden sprechen eine deutliche Sprache.“