Tag der Ausbildung: Schüler und Eltern blicken bei der VR Bank eG Bergisch Gladbach hinter die Kulissen

Bergisch Gladbach, 23.01.2015

Tag der Ausbildung: Über 30 Schülerinnen und Schüler besuchen die VR Bank eG Bergisch Gladbach Schüler und Eltern blicken bei der VR Bank eG Bergisch Gladbach hinter die Kulissen

Zertifikatsübergabe an die VR Bank: Über den Erfolg freuen sich (v.l.): Lothar Uedelhoven (Vorstandsvorsitzender der VR Bank), Hans-Dieter Flesch (Vertriebsleiter TÜV Saarland), die Auszubildenden Lena Ziegert, Manuel Kabambi, Robin Schulte und Melanie Gottschling mit Raphael Franken (Leiter Personal).

Bergisch Gladbach. Unter dem Motto „Komm in unser Team“ hatte die VR Bank eG Bergisch Gladbach am Donnerstag Schülerinnen und Schüler aus der Region in die Hauptstelle der Genossenschaftsbank eingeladen. Mit mehr als 30 Gästen konnte das Institut noch mehr Besucher begrüßen als im vergangenen Jahr. Auf dem Programm standen neben Informationen rund um das Berufsbild Bankkauffrau/ Bankkaufmann Erfahrungsberichte von Auszubildenden, eine Betriebsbesichtigung, Auskünfte zu Weiterbildung und Dualem Studium sowie persönliche Gespräche mit Mitarbeitern und Führungskräften.

 „Wir freuen uns sehr über diese ausgesprochen positive Resonanz“, sagt Personalleiter Raphael Franken. „Ziel unserer Veranstaltung ist es, den jungen Menschen einen Blick über den Tellerrand des Ausbildungsberufs Bankkauffrau / Bankkaufmann zu verschaffen und die Karrieremöglichkeiten bei unserer Bank aufzuzeigen.“ Der Tag der Ausbildung ist fester Bestandteil des Personalmarketings der VR Bank. Der Gedanke hinter der Veranstaltung: junge Menschen so früh wie möglich mit dem Berufsfeld in Kontakt zu bringen und mit praxisnahen Informationen zur Berufsorientierung zu versorgen. „Die Wahl des richtigen Berufes ist der erste Schritt in eine erfolgreiche persönliche Zukunft“, sagt Raphael Franken, Personalleiter der VR Bank. „Für diese Entscheidung benötigen junge Menschen fundierte Informationen und authentische Einblicke in den Berufsalltag.“

Die gut zweistündige Veranstaltung zeigte einmal mehr: an Fragen rund um das Tätigkeitsfeld Bank mangelt es nicht. Die Jugendlichen nutzen die Gelegenheit, sich die für sie relevanten Informationen abzuholen und sich ein klares Bild des Berufsalltags eines Bankers in der Region zu machen. Nicht wenige waren erstaunt: „Ich hätte nicht gedacht, dass es hinter den Kulissen so familiär zugeht“, zeigte sich eine Teilnehmerin positiv überrascht.

Den richtigen Nachwuchs für das Haus zu gewinnen, ist für den Vorstand der VR Bank eine strategische Aufgabe. „Eine fundierte Ausbildung ist nicht nur für die Zukunftsperspektiven der jungen Menschen wichtig“, erklärt der Vorstandsvorsitzende Lothar Uedelhoven. „Unser Haus lebt die Philosophie, Fach- und Führungskräfte möglichst aus den eigenen Reihen zu entwickeln. Daher ist die hervorragende Ausbildung junger Talente auch eine Investition in die Zukunft unserer Bank."

Für die Qualität ihres Ausbildungskonzepts wurde die VR Bank bereits mehrfach ausgezeichnet: So verlieh der TÜV Saarland das Qualitätssiegel „TÜV-geprüfter Ausbildungsbetrieb“ 2014 bereits zum zweiten Mal. Zudem wurde die Attraktivität der Volks- und Raiffeisenbanken als Arbeitgeber zum wiederholten Male durch das Absolventenbarometer "Deutschlands 100 Top-Arbeitgeber 2014/15" des tendence Instituts bestätigt.

Die größte Genossenschaftsbank im Rheinisch Bergischen Kreis bildet derzeit 29 Bankkaufleute aus. Am 1. August 2015 werden weitere zehn Auszubildende bei der VR Bank in das Berufsleben starten. Die Bewerbungsphase für den Ausbildungsbeginn 2016 hat bereits begonnen.