Julia Herweg ist dreißigtausendstes Mitglied der VR Bank eG Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach, 04.04.2014

Mit Blumen, Urkunde und Geschenken wurde das dreißigtausendste Mitglied der VR Bank eG Bergisch Gladbach herzlich willkommen geheißen: v.l. Ulla Hermanns (Geschäftsstellenleiterin Hebborn), Rebecca Herweg mit Tochter Julia, Thomas Büscher (Vorstand), Monika Riedel, Bernd Dresbach (Privatkundenbetreuer Bergisch Gladbach), Hanno Riedel und Lothar Uedelhoven (Vorstand)

Bergisch Gladbach. Für Julia Herweg gab es am Dienstag in der Filiale Hebborn eine ganz besondere Aufnahme in die genossenschaftliche Gemeinschaft der VR Bank eG Bergisch Gladbach. Die Zweijährige ist das dreißigtausendste Mitglied. Als überzeugte Genossenschaftler haben Rebecca und Thomas Herweg ihre Tochter natürlich bei ihrer Hausbank angemeldet. Im Rahmen einer Feierstunde dankten die Vorstände Lothar Uedelhoven und Thomas Büscher der Familie für die langjährige Verbundenheit und das der Bank entgegengebrachte Vertrauen. Julia wurde das Ereignis mit einem großen Teddybär, einer schmucken Urkunde und einem Sparvertrag im Wert von 600 Euro versüßt.

Mit jetzt 30.000 Mitgliedern – rund die Hälfte aller Kunden – ist die VR Bank eG Bergisch Gladbach die mitgliederstärkste Genossenschaftsbank im Rheinisch-Bergischen Kreis. „Die rasant wachsende Anzahl der Mitgliedschaften zeigt, dass die Menschen gerade im Bankgeschäft auf unser stabiles, demokratisches Genossenschaftsmodell vertrauen“, so Vorstand Lothar Uedelhoven. In den vergangenen zwei Jahren habe die Genossenschaft rund 4.000 Mitglieder hinzugewonnen. Ein anhaltender Trend setze sich damit fort.

Teilhaber einer Genossenschaftsbank zu sein habe den zentralen Vorzug, Einblick und Einfluss auf die Geschäftspolitik nehmen zu können, erklärte Vorstand Thomas Büscher. Gleichberechtigt, unabhängig von der Höhe der Beteiligung, können sich die erwachsenen Mitglieder aktiv an der Gestaltung der Zukunft „ihrer“ Bank beteiligen.

„Diese besondere Form der Mitbestimmung gewährleistet, dass wir uns an den Belangen der Mitglieder orientieren“, betonte Lothar Uedelhoven. Das schafft Vertrauen – was gerade bei finanziellen Angelegenheiten von unschätzbarem Wert ist. Hinzu kommt auch für die kleine Julia Herweg ab sofort der Anteil am Erfolg ihrer Genossenschaftsbank. Auf den Geschäftsanteil erhält sie eine Dividende und ihre Eltern profitieren als langjährige Mitglieder von Vergünstigungen sowie vom attraktiven Mitglieder-Mehrwert-Programm.

Gespräche bei Wasser, Orangensaft und Kaffee, leckere Kuchenhäppchen sowie Blumen für Eltern und Großeltern rundeten die Begrüßung des dreißigtausendsten Mitglieds in der Filiale Hebborn ab.