VR Bank unterstützt 38 soziale Einrichtungen mit insgesamt 40.000 Euro/ Mitglieder entscheiden über Spendenverteilung

Bergisch Gladbach, 02.02.2014

Spendenübergabe der VR Bank in Bergisch Gladbach mit Vertreter/innen der bezuschussten Projekte, Mitgliedern des Spendenbeirats und Vorstand der VR Bank

Bergisch Gladbach. Schulen, Kindergärten, gemeinnützige Vereine und Initiativen aus der Region durften sich über einen warmen Geldregen freuen: Am Montag (3. Februar) überreichten Vorstand Lothar Uedelhoven, Bereichsleiter Geld Klink sowie die Mitglieder des Spendenbeirats der VR Bank eG Bergisch Gladbach Spendenschecks in Höhe von 20.000 Euro im Rahmen eines Empfanges in der Bergisch Gladbacher Hauptstelle der Genossenschaftsbank. Weitere 20.000 Euro werden kommenden Montag (10. Februar) an die Spendenempfänger in Overath und Rösrath übergeben.

Bei den insgesamt 40.000 Euro handelt es sich um Geld, das in der karitativen Arbeit sowie Kultur- und Jugendarbeit chronisch fehlt, und um Geld, mit dem die VR Bank und ihre Gewinnsparer helfen können. Folglich freute sich Lothar Uedelhoven in seiner Begrüßungsrede über den stolzen Betrag von insgesamt einer Million Euro, den die VR Bank allein in den letzten drei Jahren an gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Jugend, Kultur, Sport, Bildung und Soziales ausgezahlt hat. „Als regional verwurzelte und aktive Genossenschaftsbank sind wir uns unserer Verantwortung für die Menschen in der Region bewusst“, so der Vorstandsvorsitzende. Mit den Mitteln aus dem genossenschaftlichen Gewinnsparen wolle die Bank dort helfen, wo zu Wohle der Gesellschaft Hilfe und Solidarität angebracht sei. Es gelte dabei auch, das ehrenamtliche Engagement der vielen Freiwilligen in den Vordergrund zu stellen und deren wertvolle Arbeit zu erleichtern.

Unterstützt wird die Genossenschaftsbank dabei von ihrem im vergangenen Jahr neu gegründeten Spendenbeirat. Dieser besteht aus 15 Personen: sechs Mitglieder der Genossenschaftsbank aus Bergisch Gladbach, je drei Mitglieder aus Overath und Rösrath sowie drei Mitarbeiter der Bank. Im Februar tagte der frisch gewählte Spenderbeirat zum ersten Mal und legte die Förderschwerpunkte 2013 fest: „Heranführen sozial Benachteiligter an Vereine“ und „Förderung von Jugendarbeit in Randsportarten“. Im November wurde über die eingereichten Anträge entschieden. Insgesamt haben sich 41 Einrichtungen und Projekte um eine Spende beworben.

In Bergisch Gladbach freuen sich über je 1.500 Euro: der DJK-SSV Ommerborn Sand, die Freunde und Förderer der Kath. Grundschule Hand, der Deutsche Kinderschutzbund, der Boxclub Bergisch Gladbach sowie die Katholische Kirchengemeinde St. Laurentius. Ebenfalls 1.500 Euro erhält die Katholische Erziehungsberatung für ein „Sportsachenbüdchen“ sowie ihr Freizeitangebot „Sportliche und gemeinschaftsstiftende Auszeiten“. 2.000 Euro gehen an den Caritasverband des Rheinisch-Bergischen Kreises für die Projekte „Bewegung ist Belebung“, „Sportsachenbüdchen“ und „Integration durch Aktion“. Der Sportclub 1927 Bergisch Gladbach erhält 1.600 Euro Unterstützung, der 1. FFC Bergisch Gladbach 1.400 Euro. Über 1.000 Euro darf sich der Förderverein des Berufskollegs Bergisch Gladbach freuen. Der Verein Bergische Sporttaucher erhält eine Spende über 1.200 Euro. Der Förderverein SV Blau-Weiß Hand erhält 1.300 Euro. Und je 500 Euro gehen an den ADFC Rheinberg-Oberberg, den Eisenbahn-Club Bergisch Gladbach, den Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Hand, den Tischtennisverein 1959 und den Tennis- und Hockey-Club Rot-Weiß Bergisch Gladbach.

Auch künftig unterstützt der Spendenbeirat der VR Bank gemeinnützige Projekte in der Region mit 40.000 Euro pro Jahr. Der nächste Bewerbungszeitraum beginnt am 1. April 2014. Interessierte finden weitere Informationen direkt auf der Homepage unter dem folgenden Link.