Dreigestirn empfängt die Fahnenbänder von der VR Bank

Bergisch Gladbach, 07.02.2014

Übergabe der Fahnenbänder der VR Bank an das Dreigestirn: Lothar Uedelhoven (Vorstand VR Bank), Prinz Frank II (Mehren), Annika Koch, Jungfrau Angelika (Pankow), Michael Hiltscher (Prinzenführer der Großen Gladbacher KG), Bauer Rainer (Richerzhagen), Erich Kraus, Werner Herpolsheimer (VR Bank und KG Fidele Böschjonge), Fähnrich Jochen Menck und Marcel Drack (VR Bank)

Bergisch Gladbach. Die Sonne nicht nur im Herzen hatte das frisch proklamierte Bergisch Gladbacher Dreigestirn, als es in der Hauptstelle der VR Bank eG Bergisch Gladbach seine persönlichen Fahnenbänder von Bankvorstand Lothar Uedelhoven in Empfang nahm. Bereits seit 2010 überreicht die Genossenschaftsbank den närrischen Repräsentanten ihrer Stadt die traditionell gefertigten Schmuckbänder zur Erinnerung an ihre Regentschaft.

„Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter der VR Bank eG Bergisch Gladbach sind dem heimischen Karneval herzlich verbunden. Jedes Fahnenband bringt dies zum Ausdruck. Es steht für die urgenossenschaftlichen Tugenden Zusammenhalt, Gemeinschaftssinn und gesellschaftliches Engagement“, erklärte Lothar Uedelhoven bei der Übergabe. Der Bankvorstand bedankte sich für den Besuch bei Prinz Frank II (Mehren), Bauer Rainer (Richerzhagen) und Jungfrau Angelika (Pankow) und wünschte ihnen, ihrer KG „Fidele Böschjonge“ sowie allen Jecken eine unvergessliche Session.

Nach einem gemeinsamen Umtrunk bedankten sich die Regenten aus Bärbroich für die freundliche Unterstützung der VR Bank und verabschiedeten sich mit einem standesgemäßen „Drei mol Gläbbisch Alaaf“. Die schmucken Bänder werden bis zum Ende der Session die Standarte des Dreigestirns schmücken.