Mopedversicherung

Schwarze Kennzeichen für die neue Mopedsaison

Mit den ersten Frühlingsstrahlen geht auch die Mopedsaison wieder los. Wer seinen Ausflug ins Grüne mit dem Zweirad in vollen Zügen genießen möchte, benötigt zum 1. März 2017 das neue schwarze Versicherungskennzeichen. Nur mit dem neuen Kennzeichen ist das Fahren des Zweirads erlaubt. Wie die Kfz-Haftpflicht auch, schützt die Mopedversicherung den Fahrzeughalter vor Ansprüchen Dritter bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden.

Mopedversicherung

Ab wann ist die neue Mopedversicherung nötig?

Die grünen Kennzeichen verlieren zum 1. März 2017 ihre Gültigkeit. Zu diesem Zeitpunkt benötigen Sie das neue schwarze Kennzeichen für Ihr Zweirad. Sie erhalten es direkt bei Abschluss einer neuen Mopedversicherung für Ihr Mofa, Moped, Mocick, Ihren Roller, ein dreirädriges Kleinkraftrad, ein vierrädriges Leichkraftfahrzeug, ein Pedelec bis 45 km/h oder ein Segway bis 20 km/h. Kommen Sie einfach bei Ihrer VR Bank eG Bergisch Gladbach vorbei und lassen Sie sich beraten.

Für noch mehr Versicherungsschutz

Eine Teilkaskoversicherung deckt in der Regel Schäden an Ihrem Zweirad ab, für die niemand verantwortlich gemacht werden kann. Dazu zählen Schäden, die durch Naturgewalten wie Sturm, Hagel oder Blitz entstehen. Auch Unfälle mit Tieren oder Diebstahl Ihres Zweirads sind in der Regel mit einer Teilkaskoversicherung abgedeckt.

Zuletzt aktualisiert am 14. Februar 2017.