VR Bank begrüßt zehn neue Auszubildende

Bergisch Gladbach, 03.08.2015

Foto (VR Bank) v.l.: Katharina Brombach, Svenja Wesolowski, Theresa Vogel, Julia Schmitz, Christoph Oberbörsch, Hannah Smarsly, Jessica Paas, Lisa Spiegel, Jana Orth und Markus Richerzhagen

Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres starten bei der VR Bank eG Bergisch Gladbach zehn junge Menschen ins Berufsleben. Die VR Bank-Vorstände Lothar Uedelhoven und Thomas Büscher sowie Personalleiter Raphael Franken begrüßten die neuen Mitarbeiter am Montag in der Hauptstelle. In den kommenden Tagen werden die Neuankömmlinge zunächst intensiv auf ihre künftigen Aufgaben vorbereitet. An drei Einführungstagen lernen sie die Bank genauer kennen und erhalten wichtige Informationen zu den Themen Beratung, Finanzprodukte, IT, Compliance, Anti-Geldwäsche und zum richtigen Umgang mit Kunden. Auch das gegenseitige Kennenlernen in der Gruppe und das Umsetzen der Werte der Genossenschaftsbank spielen hierbei eine zentrale Rolle.

Besondere Qualität der Ausbildung
Die Qualität der Aus- und Weiterbildung hat bei der VR Bank einen hohen Stellenwert: "Die Zufriedenheit unserer Kunden steht bei uns im Mittelpunkt. Dafür brauchen wir auch in Zukunft hervorragend ausgebildete Mitarbeiter", erklärt Vorstandsvorsitzender Lothar Uedelhoven. "Die Berufsanfänger erwartet daher eine qualitativ hochwertige Ausbildung, für die uns der TÜV Saarland sogar das Gütesiegel ‚TÜV-geprüfter Ausbildungsbetrieb‘ verliehen hat", so der Vorstand. In zweieinhalb Jahren lernen die Neulinge alle Facetten des Bankgeschäfts umfassend kennen. Neben dem Einsatz in den Geschäftsstellen durchlaufen die Auszubildenden auch interne Abteilungen wie das Controlling oder das Marketing. "Unser interner Unterricht sowie das vielfältige Angebot an Seminaren, Trainings und Projekten sind eine ideale Ergänzung zur theoretischen Ausbildung in der Berufsschule. Dabei legen wir Wert auf Innovation und fördern neben der Vermittlung von Fach- und Produktwissen auch die Selbstständigkeit und Verantwortungsbereitschaft der jungen Kollegen", erläutert Personalleiter Raphael Franken.

Beruf mit Zukunft
Für die "Neuen" sowie die derzeit 20 weiteren Auszubildenden der VR Bank sind die Berufsaussichten für die Zukunft gut, denn "der Beratungsbedarf in Finanzangelegenheiten wird zunehmend umfangreicher und komplexer", so Vorstand Thomas Büscher. Nach der Ausbildung stehen ihnen bei der VR Bank zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten und Karrierewege offen. Beispielsweise fördert die Genossenschaftsbank berufsbegleitende Studiengänge ebenso wie funktionsbezogene Weiterbildungsmaßnahmen. "Motivierte und engagierte junge Leute, die Interesse an einer Karriere als Bankkaufmann bzw. Bankkauffrau bei der VR Bank haben, sind eingeladen sich bei uns zu bewerben", sagt Raphael Franken. Interessenten können sich im Karrierebereich der Website www.vrbankgl.de über das Ausbildungsangebot informieren. Die Auswahl der Bewerber für 2017 beginnt im Januar 2016.