Systemumstellung im August

Vorübergehende Einschränkungen und Änderungen

Als moderne Genossenschaftsbank arbeiten wir kontinuierlich an der Verbesserung unserer Leistungen. Um als regionaler Finanzdienstleister auch in Zukunft technisch führend zu bleiben, haben wir im August 2019 unsere Bank auf ein neues IT-System umgestellt.

Von Freitag, 16. August bis Sonntag, 18. August 2019 kam es dadurch zu einer kurzzeitigen Einschränkung bei der Abwicklung Ihrer Bankgeschäfte. Was sich geändert hat und was Sie am Umstellungswochenende beachten mussten, haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Das Wichtigste zuerst: Ihre IBAN und BIC haben sich durch das neue IT-System nicht geändert. Auch Ihre Zugangsdaten für Online-Banking und Online-Brokerage sind gleich geblieben.

Häufig gestellte Fragen

Ändern sich meine Anmeldedaten für Online-Banking/ Online-Brokerage/ Banking App?

Grundsätzlich verändern sich Ihre Zugangsdaten für das Online-Banking nicht.

Aus der bisher bekannten VR-Kennung wird der VR-NetKey. Ihre aktuellen Anmeldedaten (Alias und PIN) bleiben weiterhin gültig.   

Was muss ich beachten, wenn ich den SMS-Infodienst im Online-Banking nutze?

Bitte aktivieren Sie den SMS-Infodienst noch einmal neu in Ihrem Online-Banking unter "Banking > Service > Weitere Services > Benachrichtigungen".

Was ändert sich beim elektronischen Postkorb?
  • Der Postkorb heißt nun Postfach: Alle nicht gelöschten Nachrichten und Kontoauszüge finden Sie dort wieder.
  • Wir senden Ihnen automatisch alle Ihre Dokumente (Kontoauszüge, Mitteilungen, Wertpapierabrechnungen, Steuerbescheinigungen usw.) in Ihr Postfach. Dort bleiben diese 10 Jahre im PDF-Format gespeichert.
Wie schalte ich in der VR-BankingApp die Funktion "Kwitt" wieder frei?

Sie müssen die Funktion "Kwitt" einmalig wieder freischalten. Durch Auswahl des Menüpunkts "Kwitt" in der VR-BankingApp und Eingabe einer TAN steht die Funktion wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Wie wechselt man die TAN-App von VR-SecureSIGN auf VR-SecureGo

Wenn Sie die App VR-SecureSIGN zur TAN-Erzeugung nutzen, benötigen Sie nun unsere neue TAN-App: VR-SecureGO. 

Eine ausführliche Anleitung zur Umstellung erhalten Sie über den folgenden Link:

PDF-Anleitung "Umstellung VR-SecureSIGN auf VR-SecureGo"

Welche Änderungen gibt es beim Kontoauszug am SB-Terminal oder am Kontoauszugsdrucker?

Wenn mehr als 10 Seiten gedruckt werden müssen, erfolgt ein Hinweis, dass weitere Auszugsblätter vorliegen. Damit der Druck der weiteren Seiten fortgesetzt wird, müssen Sie die Karte noch einmal in den Kontoauszugdrucker stecken.

Bleiben meine Daueraufträge, Lastschriften- Überweisungsvorlagen bestehen?

Ihre Daueraufträge, Terminüberweisungen sowie Lastschrift- und Überweisungsvorlagen bleiben unverändert im Online-Banking bestehen. Außerdem werden Daueraufträge und Terminüberweisungen, die in diesem Zeitraum durchgeführt werden sollten, wie gewohnt nach Ablauf des Wochenendes valutarisch korrekt gebucht.

Daueraufträge ändern

Ihre Daueraufträge können Sie selbst erst dann wieder online ändern, wenn sie nach dem 19.08.2019 einmal ausgeführt worden sind.

Sie möchten einen bestehenden Dauerauftrag für einen bestimmten Zeitraum aussetzen?

Dies ist künftig nur noch durch Löschen und Neuanlage möglich. Wählen Sie dazu den Dauerauftrag aus, den Sie aussetzen möchten. Dann drücken Sie den Button „Löschen“ und legen anschließend einen neuen Dauerauftrag ab dem neuen Datum an.

Wie kann ich mein Online-Banking entsperren?

Sie haben nach wie vor drei Versuche für die richtige Eingabe Ihrer PIN. Beim vierten bis achten Versuch (mit der korrekten PIN) erhalten Sie zusätzlich eine TAN, mit der Sie die Sperrung Ihres Online-Zugangs eigenständig aufheben können.

Nach dem neunten Fehlversuch wird Ihnen aus Sicherheitsgründen der Online-Zugang gesperrt. Bitte nehmen Sie Kontakt mit Ihrem Kundenberater auf - gemeinsam mit ihm kann das Online-Banking wieder entsperrt werden.